Orthodoxe Ikone | Gottesmutter der “Drei Freuden” | 24752

SKU: 

24752
  • Typ: Russische Ikone
  • Oklad: Metall
  • Alter: 19. Jahrhundert
  • Größe: 31.5 x 26.5 cm

Beschreibung

Orthodoxe Ikone | Gottesmutter der “Drei Freuden” | 24752

Die Ikone zeigt das göttliche Kind, das im Schoß der seligen Jungfrau Maria liegt. Neben dem göttlichen Paar befindet sich auf der rechten Seite Josef, Marias Verlobter, während links der junge Johannes der Täufer zu sehen ist. Beide Figuren betrachten das Heilige Kind liebevoll. Diese Ikone, bekannt als die “Drei Freuden”, wird jährlich am 26. Dezember verehrt.

Diese besondere Ikone schöpft ihre Inspiration aus dem berühmten Gemälde “Madonna della Sedia”, das von Raphael in den Jahren 1513/14 geschaffen wurde und sich derzeit im Palazzo Pitti in Florenz befindet.

Ein russischer Priester beschaffte im frühen 18. Jahrhundert eine Reproduktion dieser Ikone und brachte sie in seine Kirche in Russland. Er fügte den Heiligen Josef in das Bild ein. Diese Version fand ihren Platz in der Dreifaltigkeitskirche in Moskau, die umgangssprachlich als “Tscho na grjasjach” oder “die Kirche im Schlamm” bekannt ist.

Eine gläubige Frau, die vor drei bedeutenden Herausforderungen stand, fand Trost in dieser Ikone und betete um Lösungen. Ihre Gebete wurden erhört, ihre Probleme gelöst, und die Ikone erhielt fortan ihren Namen.

Allerdings verschwand die Ikone 1926, als die Kirche niedergelegt wurde, auf mysteriöse Weise. Nach dem Wiederaufbau der Kirche tauchte die geschätzte Ikone wieder auf und gewann in Moskau unter den Gläubigen erneut ihren verehrten Status.

Die Ikone ist mit einem kunstvoll gestalteten Metall-Oklad oder Riza verziert, den Experten sorgfältig gereinigt haben. Die Kombination aus Geschichte, Kunstfertigkeit und spiritueller Bedeutung dieses prächtigen Kunstwerks erweckt bei denen, die es betrachten, weiterhin Ehrfurcht und Andacht.

Quelle: Orthodoxe Ikone | Gottesmutter der “Drei Freuden” | 24752 © Ikonen Mautner. Tippfehler, andere Fehler oder Änderungen vorbehalten. Für weitere Informationen: “Das Synaxarion. Die Leben der Heiligen der Orthodoxen Kirche.” (http://www.prodromos-verlag.de/buecher.html) und Joachim Schäfer: Das Ökumenische Heiligenlexikon – https://www.heiligenlexikon.de

Haben Sie Fragen? Buchen Sie eine Beratung

Orthodoxe Ikone | Gottesmutter der “Drei Freuden” | 24752
Beginnen Sie mit der Eingabe, um Produkte anzuzeigen, nach denen Sie suchen.