Orthodoxe Ikone | Pokrow: Schutz und Fürbitte der Gottesmutter | 24889

SKU: 

24889

Russische Ikone

19. Jahrhundert

26.5 x 21.5 cm

Beschreibung

Das Fest der Gottesmutter Pokrow wird am 1. Oktober gefeiert zum Andenken an die Erscheinung der Gottesmutter in der Blacherner-Kirche in Konstantinopel. Dort wurden das Kleid, der Schleier und ein Teil des Gürtels der Heiligen Jungfrau aufbewahrt. Während des Gottesdienstes erblickten der Heilige Andreas (der Narr um Christi willen, gestorben 956) und sein Jünger Epiphanios die Gottesmutter, die zum Ambon schritt, vom Heiligen Johannes dem Täufer und Johannes dem Evangelisten gestützt und von mehreren Heiligen begleitet. Sie nahte sich dem Altar, nahm, sich zum Volke wendend, den Schleier, der sie einhüllte, und breitete ihn über das ganze in der Kirche stehende Volk aus. Nur Andreas und Epiphanios konnten die Erscheinung der Gottesmutter sehen, aber alle Anwesenden fühlten die Gnade ihrer Fürbitte.

Auf der Ikone schwebt die Gottesmutter, den Schleier haltend, auf einer kleinen Wolke. Die Heiligen rechts von ihr werden von Johannes dem Theologen, die Heiligen links von ihr von Johannes dem Täufer geleitet. Unten sind Andreas als Narr in Christo (2. Oktober) und sein Schüler Epiphanios abgebildet. In der Mitte der Kirche steht ein junger Mann, Romanos Melodos (1. Oktober) in Anwesenheit des Kaiserpaares.

Haben Sie Fragen? Buchen Sie eine Beratung

Orthodoxe Ikone | Pokrow: Schutz und Fürbitte der Gottesmutter | 24889
Beginnen Sie mit der Eingabe, um Produkte anzuzeigen, nach denen Sie suchen.