Orthodoxe Ikone | Thronender Pantokrator | Deësis | 24732

SKU: 

24732
  • Typ: Russische Ikone
  • Alter: 19. Jahrhundert
  • Größe: 36.5 x 29 cm

Beschreibung

Orthodoxe Ikone | Thronender Pantokrator | Deësis | 24732.

In der russischen Ikonografie ist es ungewöhnlich, Christus als Hohenpriester im Tempel von Jerusalem darzustellen. Dennoch begann im 14. Jahrhundert eine spezifische Darstellung, die als “Drei-Figuren” oder “Trimorphon”-Komposition bezeichnet wird, in der Ikonenkunst Resonanz zu finden. Dabei wird Christus in der Kleidung eines Bischofs oder Erzbischofs dargestellt, flankiert von der Gottesmutter und Johannes dem Täufer (Johannes dem Täufer in der Ostkirche).

Dieses bedeutende Arrangement, das als Deesis bezeichnet wird, präsentiert gelegentlich die Gottesmutter als junge Braut mit einem Schleier. Häufiger wird sie jedoch als reife Frau in einem dunklen Umhang dargestellt. Diese Bildsprache hat ihre Wurzeln auf dem Balkan und durchdrang später die Ostkirche, inspiriert durch Psalm 45:10.

Die Bildsprache der Ikone, die Christus in bischöflicher Kleidung zeigt, betont die Kernbotschaft der Kirche: das Wort Gottes, das in der Gesegneten Mutter Mensch geworden ist. Obwohl die Gottesmutter als Braut erscheinen mag, ist Christus nicht der Bräutigam. Er steht als Herr der Kirche da und spiegelt den bischöflichen Titel “Herrscher” (auf Griechisch “despotes” und auf Russisch “vladika”) der Ostkirche wider.

Orthodoxe Ikone | Thronender Pantokrator | Deësis | 24732

Symbole der vier Evangelisten bereichern häufig die Ikone: der Engel, der Adler, der Löwe und der Stier. Diese Symbole haben biblische Wurzeln in den Visionen des alttestamentlichen Propheten Hesekiel und in den Offenbarungen des Neuen Testaments des Johannes. Die Darstellung des Johannes in der Offenbarung zeigt den Thron Gottes, der von vier geflügelten Wesen umgeben ist. Die Idee, diese Symbole darzustellen, begann mit römischen Mosaiken.

Der Kirchenvater Hieronymus im 4. Jahrhundert ordnete jedem Symbol einen Evangelisten zu: dem Löwen Markus, dem Stier Lukas, dem Adler Johannes und dem Menschen oder Engel Matthäus. Hieronymus legte auch die Reihenfolge der Evangelien im Neuen Testament fest.

Zusammen bieten die Bestandteile der Ikone tiefgreifende theologische Einblicke und spiegeln die langjährigen Traditionen und Lehren der Ostkirche wider.

Source: Orthodoxe Ikone | Thronender Pantokrator | Deësis | 24732 © Ikonen Mautner. Typing errors, other errors or changes reserved. For more information: “Das Synaxarion. Die Leben der Heiligen der Orthodoxen Kirche.” (http://www.prodromos-verlag.de/buecher.html) and Joachim Schäfer: Das Ökumenische Heiligenlexikon – https://www.heiligenlexikon.de

Haben Sie Fragen? Buchen Sie eine Beratung

Orthodoxe Ikone | Thronender Pantokrator | Deësis | 24732
Beginnen Sie mit der Eingabe, um Produkte anzuzeigen, nach denen Sie suchen.